Neuausschreibung Corporate Design und Webauftritt 2021

Die Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation der Wirtschaftskammer Vorarlberg schreibt folgende Aufgabe aus: Corporate Design und Webauftritt.

Nach zehn Jahren ist es an der Zeit, dass unsere Fachgruppe ein neues, wegweisendes Corporate Design und einen neuen, zeitgemäßen Webauftritt erhält. Sowohl inhaltlich als auch visuell wollen wir uns und unsere Mitglieder angemessen präsentieren.

Wir möchten zukünftig nicht nur eine Vertretung für die Berufe in unserer Fachgruppe sein, sondern die gesamte Kreativwirtschaft in Vorarlberg repräsentieren und vernetzen. Dieser Herausforderung stellen wir uns und suchen Partner:innen, die uns mit ihrem Können unterstützen.

Es ist uns als Fachgruppe ein großes Anliegen, einen möglichst fairen, transparenten und finanzierbaren Ausschreibungsprozess anzubieten. Unzählige Diskussionen und Gedankenspiele gehen dieser Ausschreibung voraus. Und natürlich gibt es immer mehrere Wege, die an ein Ziel führen.

Wir hoffen, dass es uns gelungen ist, eine Ausschreibung zu kreieren, die das beste Ergebnis für unsere Fachgruppe und die gesamte Kreativwirtschaft in Vorarlberg hervorbringt. Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg und freuen uns über spannende Impulse für unser gemeinsames Auftreten.

1.    Ausschreibungsablauf

1.1    Vorauswahl
Einsendeschluss: 10.09.2021


Eine offene Ausschreibung mit dem Ziel, die drei geeignetsten Unternehmen oder Teams für eine finale Präsentation auszuwählen. Da es sich bei der Ausschreibung um ein breites Aufgabenspektrum handelt, sind unternehmensübergreifende Teams ausdrücklich erwünscht (zB Gestaltungsbüro und Programmierer:in), aber nicht verpflichtend.

Die Auswahl der drei Unternehmen/Teams erfolgt durch eine externe, fünfköpfige Fachjury:

Günther Eder, Die Wilden Kaiser, Oberndorf/Kitzbühel
Reinhard Frei, freicom Partners, Au/St. Gallen, Schweiz
Martin Hundertpfund, WKV Marketing, Feldkirch
Michael Mrazek, Agentur ncm Net Communication Management, Salzburg
Angelika Sery-Froschauer, SERY* Brand Communications, Linz


Als Bewertungsgrundlage für die Fachjury dienen die eingereichten Daten, welche im folgenden Absatz beschrieben werden.

Ein möglichst geringer Arbeitsaufwand für Einreichende und eine aussagekräftige Vorstellung für die Fachjury ist das Ziel dieser Vorauswahl. Deshalb werden hier einheitliche und dadurch vergleichbare Daten verlangt. Die Anforderungen umfassen folgende Kernpunkte:
o    Vorstellung: Name des Unternehmens/Teams und Teamzusammensetzung.
o    Arbeitsproben: Drei selbst erstellte Arbeiten mit vergleichbaren Herausforderungen wie in dieser Ausschreibung gefordert.
o    Benchmarks: Zwei recherchierte Arbeiten mit vergleichbaren Herausforderungen von Branchenkolleg:innen wie in dieser Ausschreibung gefordert.
o    Statement: Eine ausformulierte Aussage zum neuen Corporate Design und des Webauftritts hinsichtlich einer Ausrichtung für die gesamte Vorarlberger Kreativwirtschaft.

Unter dem folgenden Link müssen Sie sich zur Ausschreibung anmelden und die geforderten Daten bis Freitag 10.09.2021 um 00:00 Uhr einreichen.

https://ickp6g75hs4.typeform.com/ausschreibung

1.2    Präsentation
Präsentationstermin: 22.10.2021


Die drei vorausgewählten Unternehmen/Teams werden eingeladen, ihr ausgearbeitetes Kurzkonzept zu präsentieren. Auf Grundlage dieser Präsentationen stimmt der Fachgruppen-Ausschuss der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation mit einfacher Mehrheit über das Gewinner:innen-Unternehmen/Team ab.

Die inhaltlichen Anforderungen an die Präsentation finden Sie in den folgenden Briefing-Positionen (3. und 4.). Im Folgenden erläutern wir noch die Rahmenbedingungen:
o    Ort und Zeit: Wird mit der Einladung bekannt gegeben.
o    Präsentationsdauer: Je Unternehmen/Team maximal 30 Minuten Präsentation mit anschließenden 15 Minuten Diskussion/Fragen.
o    Jury: Der Fachgruppen-Ausschuss bildet die Jury. Martin Hundertpfund, Leiter WKV Marketing, wird als beratende Stimme fungieren. Ausgeschlossen von der Jury sind alle Fachgruppen-Ausschussmitglieder, die selbst an der Präsentation oder in Form von Agenturnetzwerken, Beteiligungen etc. indirekt an der Präsentation teilnehmen.
o    Abschlagshonorar: Das Gewinner-Unternehmen/Team bekommt den Zuschlag für die Umsetzung. Die zwei weiteren Teilnehmer:innen an der Präsentation erhalten jeweils EUR 2.500,– netto als Abschlagshonorar.

2. Grundlegendes

Die Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation Vorarlberg vertritt die Interessen ihrer rund 1.000 Mitgliedsbetriebe gegenüber anderen Branchen, der Öffentlichkeit und dem Gesetzgeber.

Wir bieten Service für die Betriebe der Vorarlberger Kommunikationsbranche und setzen uns für optimale Rahmenbedingungen ein. Die Leistungen der Vorarlberger Kommunikationsbranche setzen wir ins rechte Licht. Als Impulsgeber:innen greifen wir aktiv wichtige Zukunftsthemen auf.

Um diese Ziele zu erreichen, bearbeiten wir vorrangig die folgenden vier Handlungsfelder:

Beratung und Service: Die Expertinnen und Experten der Fachgruppe und die Serviceabteilungen der Wirtschaftskammer Vorarlberg beraten unsere Mitglieder kompetent bei allen Fragen ihrer unternehmerischen Tätigkeit. Wo wir selbst nicht weiterhelfen können, unterstützen wir durch Intervention und Vernetzung mit geeigneten Ansprechpartner:innen.

Wir informieren unsere Mitglieder aktiv über Neuigkeiten aus der Branche und bereiten relevante Informationen für sie auf. Wir nutzen dafür diverse Kommunikationsmittel wie Newsletter, Mailings, die eigene Website und weitere.

Aus- und Weiterbildung: Optimale Aus- und Weiterbildung ist die Voraussetzung für die Leistungsfähigkeit der Vorarlberger Kommunikationsbranche. Wir koordinieren vorhandene Weiterbildungsangebote und kommunizieren sie unseren Mitgliedern. Wir identifizieren offenen Bedarf bei der Aus- und Weiterbildung und initiieren die entsprechenden Angebote. Wir fördern insbesondere die Lehrlingsausbildung sowie die Ausbildung junger Fachkräfte.

Öffentlichkeitsarbeit und Lobbying: Gegenüber der Vorarlberger Öffentlichkeit, insbesondere gegenüber potenziellen Kund:innen unserer Mitglieder, machen wir die Leistungen, die Kreativität und das Innovationspotenzial der Vorarlberger Kommunikationsbranche transparent. Herausragende Leistungen verdienen dabei auch herausragende Aufmerksamkeit. Wir schaffen ein Bewusstsein für den Wert von kreativen Leistungen.

Gegenüber der Politik und anderen Interessengruppen treten wir für optimale Rahmenbedingungen ein, die unseren Mitgliedern ein erfolgreiches Wirtschaften ermöglichen. Wir setzen uns für eine faire Vergabepraxis bei privaten und auch bei öffentlichen Auftraggebern ein.

Drehscheibe und Netzwerke: Wir koordinieren die Aktivitäten der relevanten Netzwerke innerhalb der Region und fördern deren Kooperation zum Nutzen unserer Mitglieder.

Unsere Ziele verfolgen wir aktiv und mit hoher Professionalität. Wir agieren dabei mit großer Offenheit – für neue Ideen, für andere Netzwerke, für alle, die ihren Beitrag für die Vorarlberger Kommunikationsbranche leisten möchten. Wir engagieren uns für die Anliegen einer möglichst breiten Basis und fördern gleichzeitig Spitzenleistungen.

3.    Briefing Corporate Design

Die Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation ist als eigenständige Körperschaft öffentlichen Rechts Teil der Wirtschaftskammerorganisation. Die Fachgruppe selbst hatte bisher ein sehr untergeordnetes Design.

Die Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation möchte künftig jedoch eine Kommunikationsplattform für die gesamte Vorarlberger Kreativwirtschaft werden. Dazu braucht es ein unverkennbares visuelles Auftreten.

Der Name »Werbung und Marktkommunikation« und das WK-Logo bleiben bestehen und sind im Auftritt entsprechend zu berücksichtigen, müssen aber nicht der zentrale Absender sein. Wichtig: Der Webauftritt soll zukünftig unter der Dachmarke „Kreativwirtschaft Vorarlberg“ erfolgen. Dies verlangt nach einer Markenarchitektur und einem dementsprechenden visuellen Vorschlag. Eine Nähe zum visuellen Auftreten der Wirtschaftskammer ist erwünscht, aber nicht verpflichtend.

3.1    Aufgabenstellung für die Präsentation
Ein Corporate Design für die Marke Kreativwirtschaft Vorarlberg mit dem Absender Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation als gestalterische Basis der zukünftigen Kommunikation. Folgende Aufgaben müssen bei der Präsentation Berücksichtigung finden:
o    Grundidee: Ausformulierte Designstrategie.
o    Typografiesprache.
o    Farbwelt: Farbspektrum und Farbcodes (CMYK/RGB/HEX/RAL).
o    Designelemente: Wiederkehrende grafische Elemente und Formen.
o    Bildsprache: Grundlegendes Bildkonzept.
o    Ausarbeitung von Anwendungsbeispielen.

4.    Briefing Webauftritt

Der neue Webauftritt der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation soll ein zentrales Element der Kommunikation der Vorarlberger Kreativwirtschaft werden.

Ein digitaler Ort zum Informieren und Entdecken. Das sind die obersten Anforderungen an den neuen Webauftritt. Die Vermittlung faktischer Informationen auf der einen Seite und die Darstellung kreativer Möglichkeiten auf der anderen Seite stellt wohl die größte Herausforderung dar. Ein mutiger Ansatz bezüglich Gestaltung ist durchaus erwünscht.


4.1    Inhalt
Inhaltlicher Ausgangspunkt ist der aktuelle Webauftritt der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation (www.kommunikation-vorarlberg.at). Die hier enthaltenen Inhalte sind die Basis für ein zu entwickelndes Gesamtkonzept. Die folgenden drei Elemente sollen auch auf dem zukünftigen Webauftritt eine zentrale Rolle spielen.

Branchennews
Informationen rund um die Kreativwirtschaft Vorarlberg. Dies können auch Informationen über andere Kreativbereiche wie Fotografie, Film, Architektur, Computerspiele oder Musik sein. Dieser redaktionell geführte Bereich soll auch Ausgangspunkt für die Verbreitung in andere Medienkanäle sein.

Agenturfinder
Über diverse Filtermöglichkeiten, ähnlich wie derzeit, sollen potenzielle Auftraggeber:innen die für ihre Bedürfnisse passende Agentur bzw. das passende Unternehmen finden können. Der Agenturfinder beinhaltet auf der anderen Seite auch die Möglichkeit für Unternehmen, sich zu präsentieren.

Bildung
Hier gibt es zwei Schwerpunkte. Zum einen die Weiterbildungsmöglichkeiten für unsere Mitglieder und zum anderen die Ausbildung. Besonders die Informationen zur Lehrlingsausbildung sind ein besonderes Anliegen (zB welches Unternehmen gerade Lehrlinge ausbildet und welches Unternehmen Lehrlinge sucht).

Alle weiteren Inhalte sind wichtig und ebenfalls darzustellen, aber in der Hierarchie eine Stufe weiter unten anzusiedeln. Generell fordern wir für die Präsentation eine durchdachte und intuitive Seitenstruktur. Wir sind uns bewusst, dass viele Inhalte auf dem aktuellen Webauftritt besser dargestellt werden können oder sogar gestrichen werden sollten. Dies sind wichtige Themen beim gemeinsamen Workshop mit dem Gewinner:innenteam.

Aktuelle Sitemap als Orientierung. Kein Anspruch auf Vollständigkeit:
https://app.flowmapp.com/share/6be353f63457246ed24455c3d867e90a/sitemap/


4.2    Allgemeine Anforderungen und Ziele
o    Der Webauftritt zeigt ein zeitgemäßes Selbstbild der Vorarlberger Kreativwirtschaft. Wer sind wir, was tun wir, was macht uns aus.
o    Sichtbarmachung von Kreativität und kreativer Innovation. Aufzeigen von Leuchttürmen.
o    Darstellung aktueller Themen, Neuigkeiten und Veranstaltungen rund um die Vorarlberger Kreativwirtschaft.
o    Inspiration und Wissensvermittlung von relevanten Inhalten für die Zielgruppen (4.4)
o    Vermittlung und Vernetzung zwischen potenziellen Auftraggeber:innen und Anbieter:innen (zB Agenturfinder).
o    Intuitive Bedienung im Front- und Back-end.
o    Erweiterbarkeit für zukünftige Anforderungen (siehe folgende Position).


4.3    Geplante Erweiterungen
Der Webauftritt muss gewährleisten, dass zu einem späteren Zeitpunkt Erweiterungen technisch und strukturell möglich sind. Diese Erweiterungen sollen im vorgestellten Konzept mitbedacht werden. Mögliche Erweiterungen sind:
o    Wettbewerbsbereich (AdWin): Archiv, Ankündigung, Anmeldung, Einreichung etc.


4.4    Zielgruppen
Die Zielgruppen für den neuen Webauftritt sind vielfältig und sollten hierarchisch aufgearbeitet werden. Folgend nur eine nicht gegliederte Einteilung in eine Haupt- und eine Nebengruppe.

Hauptgruppe
o    Mitglieder: Alle Fachgruppenmitglieder inkl. Mitarbeiter:innen.
o    Mitglieder und Mitarbeitende der gesamten Kreativwirtschaft.
o    Auftraggeber:innen: Unternehmen, öffentliche Hand, Privatpersonen.
o    Auszubildende: Schüler:innen, Lehrlinge, Studierende.

Nebengruppe
o    Gründer:innen in der Kreativwirtschaft.
o    Interessenvertretungen und Institutionen.
o    Lieferant:innen und Kooperationspartner:innen der Fachgruppe.
o    Kreativwirtschaft affine Personen.
o    Presse.

4.5    Designsprache
Grundlage für die Designsprache ist das zuvor entwickelte Corporate Design, welches hier deutlich sichtbar sein soll.

4.6    Technische Umsetzung
Auf Basis des zuvor erarbeiteten Konzepts und Designs wird in dieser Ausschreibung auch die technische Umsetzung verlangt. Die zugrunde liegende Technologie muss zuverlässig funktionieren, auf allen gängigen Endgeräten und Browsern ohne Kompromisse funktionieren.

Das vorgeschlagene bzw. verwendete CMS muss der Fachgruppe eine einfache und selbstständige Pflege häufig wechselnder Inhalte ermöglichen.

Folgende Funktionen müssen bei der technischen Umsetzung berücksichtigt werden:
o    Entwicklung benötigter Seitentypen/Themes: allgemeine Listenseite, allgemeine Detailseite, Agenturfinder (Suchseite, Detailseite), News-Listenseite, News-Detailseite, Termine-Listenseite, Termin-Detailseite
o    Seitenaufbau durch kombinierbare Einzelelemente
o    Datenbanken: Schnittstelle zu Firmen A-Z
o    Berechtigungen: Datenwartungsbereich für Mitglieder
o    CMS: passendes CMS
o    Einbindung eines Webanalyse-Tools (z. B.: Google Analytics)
o    Einrichtung Google TagManager
o    Hosting: Vorschlag
o    Grundlegende SEO: Übergabe der URL an Google, SSL-Einrichtung
o    Full Responsive Design (Mobil und Desktop)
o    Einsprachige Umsetzung (Deutsch)
o    Anbindung eines Newsletter-Systems
o    Social-Media Sharing-Einstellungen
o    Einschulung in das CMS

4.7    Suchmaschinenoptimierung
Bei dem neuen Webauftritt sollen die technischen Möglichkeiten der Suchmaschinenoptimierung (SEO) ausgeschöpft werden (Metabeschreibungen, Seitentitel, etc.). Neben klaren und logischen Textauszeichnungen werden suchmaschinenfreundliche, sprechende, verständliche URLs verwendet, die auch als Permalinks automatisch erzeugt werden können. Es sollte die Möglichkeit bestehen, friendly-URLs zu integrieren. Jede Einzelseite kann mit einer Seitenbeschreibung versehen werden. Entsprechend muss eine Deeplink-Fähigkeit aller Inhalte gewährleistet werden. Keywords sind optional pro Seite im CMS zu definieren. Zur schnellen Indizierbarkeit wird eine XML-Sitemap mit Priorisierung eingebunden. Die Suchmaschinenoptimierung sollte insgesamt den gängigen Standards entsprechen.

4.8    Erstbefüllung
Beispielhafte Befüllung der relevanten Standardseiten zur Onlineschaltung mit Texten, Bildern, Videos etc. Die einzelnen Beiträge und Kategorien werden von der Fachgruppe befüllt. Inhalte zur beispielhaften Befüllung können von der Fachgruppe bereitgestellt werden. Das Newsarchiv muss importiert werden. Wünschenswert wäre auch ein Vorschlag für den Import der bestehenden Referenzen der Agenturen.


4.9    Aufgabenstellung für die Präsentation
Folgende Aufgaben müssen bei der Präsentation Berücksichtigung finden:
o    Inhaltliche & strategische Konzeption
o    Aufbau (Seitenarchitektur)
o    Gestaltung von zentralen Seitentemplates (mobil und Desktop)
o    Vorstellung mögliches CMS
o    Angebot über Betreuung und Support*

*Kosten- und Leistungsangebot über eine langfristige, technische Betreuung (BackUps, Updates etc.).


4.10. Workshop
Zusammen mit dem Gewinner-Unternehmen/Team erfolgt ein Workshop (1/2 Tag) über die detaillierte Umsetzung des Webauftritts. Der Workshop ist zusammen mit dem Projektstart geplant.

5.    Zeitplan

Wunschtermin für die Onlineschaltung des neuen Webauftritts und der Einführung des neuen Corporate Designs ist Jänner 2022. Der genaue zeitliche Ablauf zwischen der Vergabe und der Onlineschaltung wird mit dem Gewinner:innenteam anhand eines gemeinsamen Workshops definiert.

Freitag, 20.08.2021: Offizielle Ausschreibung

[3 Wochen]

Freitag, 10.09.2021: Einsendeschluss Vorauswahl

[1 Woche]

Freitag, 17.09.2021: Einladung zur finalen Präsentation

[5 Wochen]

Freitag, 22.10.2021: Finale Präsentation und Vergabe

[1 Woche]

Freitag, 05.11.2021: Projektstart, Workshop

[ca. 13 Wochen]

Dienstag, 28.01.2022: Onlineschaltung und Einführung Corporate Design


6.    Budget

Das Budget für die Umsetzung und Konzeption der geforderten Aufgaben Corporate Design und Webauftritt beträgt EUR 35.000,– netto.


7.    Vergaberechtliches

Vergaberechtlich handelt es sich um kein formales Vergabeverfahren nach dem Bundesvergabegesetz, sondern um eine Direktvergabe. Vergleichsangebote werden eingeholt.


8.    Zulassung

Teilnahmeberechtigt sind Unternehmen und Unternehmenskooperationen aus dem Bereich Werbung und Marktkommunikation oder Informationstechnologie mit entsprechender Gewerbeberechtigung.


9.    Ausschluss von Personen

Ausgeschlossen von der Teilnahme sind die Mitglieder der Fachjury (Vorauswahl), sowie deren Mitarbeiter:innen und Personen, die in einem Verwandtschafts- oder Abhängigkeitsverhältnis stehen.


10.    Ausschluss von Entwürfen

Bereits veröffentlichte Entwürfe sind ausgeschlossen.


11.    Anzahl der Einreichungen

Pro Unternehmen/Team ist ein Kurzkonzept zu präsentieren, das die gestellten Wettbewerbsaufgaben vollständig erfüllen muss.


12.    Art und Umfang der Präsentation

Die Form der Präsentation steht jeder/m der Teilnehmer:innen frei, wobei es wichtig ist, dass sowohl die strategisch-inhaltliche Konzeption als auch die grafisch-formale Umsetzung eindeutig daraus abzulesen sind. Die Präsentation ist verpflichtend elektronisch auf einem Datenträger in Form eines PDF-Dokuments beizustellen.


13.    Rechtsverbindlichkeit des Urteils

Die Entscheidungen der Fachjury für die Vorauswahl jener Wettbewerbsteilnehmer:innen, die unmittelbar zur Vorlage der Wettbewerbsarbeiten eingeladen werden, sowie die Entscheidungen der Jury des finalen Präsentationswettbewerbs sind endgültig. Die Jury behält sich vor, keine Gewinner:innenarbeit zu küren. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

14.    Nutzungsrechte

Sämtliche Urheberrechte aus den Arbeiten für die Vorauswahl und für den finalen Präsentationswettbewerb verbleiben selbstverständlich bei dem einreichenden Unternehmen.
Aus den Einreichungen für die Vorauswahl und den Arbeiten, die im Präsentationswettbewerb nicht zum Gewinner/in gekürt bzw. mit einem Abschlagshonorar entschädigt werden, entstehen keine Eigentums-, Nutzungs- oder Bearbeitungsrechte für die Fachgruppe.

Für das Siegerprojekt erwirbt die Fachgruppe mit der Beauftragung für die Umsetzung ein uneingeschränktes zeitliches, örtliches und sachliches Werknutzungsrecht, das Recht, einzelne Teile zu bearbeiten bzw. zu verändern und das Recht auf Herausgabe der entsprechenden Dokumente auf elektronischem Weg.

15.    Verschwiegenheitspflicht

Sämtliche im Rahmen dieser Ausschreibung gemachten Angaben sowie die im Rahmen des Wettbewerbs erarbeiteten Lösungen unterliegen der Verschwiegenheitspflicht. Sie dienen lediglich zur agenturinternen Arbeit bzw. zur Wettbewerbseinreichung und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Jede nachweislich missbräuchliche Verwendung hat den Ausschluss aus dem Wettbewerb zur Folge und wird gegebenenfalls rechtlich verfolgt. Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass die im Rahmen der Downloads zur Verfügung gestellten digitalen Daten ausschließlich im Rahmen dieses Wettbewerbs verwendet, keinesfalls an Dritte weitergegeben oder im Rahmen anderer Projekte verwendet werden dürfen. Nach dem Wettbewerb sind diese Daten zu löschen.

16.    Einverständniserklärung

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erklären sich im Falle ihrer Einreichung mit den hier formulierten Einreichbedingungen einverstanden. Eine entsprechende Einverständniserklärung ist bei der elektronischen Einreichung zu bestätigen.


17.    Links

o    Aktuelle Website: https://www.kommunikation-vorarlberg.at
o    Sitemap aktuelle Website: https://app.flowmapp.com/share/6be353f63457246ed24455c3d867e90a/sitemap/
o    Einreichung Vorauswahl: https://ickp6g75hs4.typeform.com/ausschreibung

18.    Kontakt, Auftraggeber:in

Sollten Sie noch weiterreichende Fragen haben, welche hier nicht oder nicht verständlich behandelt wurden, können Sie uns gerne persönlich kontaktieren.

Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation
Wirtschaftskammer Vorarlberg
Wichnergasse 9
6800 Feldkirch

Ansprechpartnerin:
Geschäftsführerin Sibylle Drexel
+43 5522 305-259
drexel.sibylle@wkv.at

www.kommunikation-vorarlberg.at/ausschreibung2021

Für den Ausschuss der Fachgruppe:
Obmann Martin Dechant,
GF Sibylle Drexel,
Bernhard Hafele,
Christian Mathis,
Hanno Schuster,
Jörg Ströhle,
Thomas Wiesenegger


Termine
01.10.2021 | 14:00 - 18:30
"Graphic Recording" Vortrag und Workshop
Mit „Graphic Recording“ ...
designforum v
07.10.2021 | 18:30 - 22:50
Einladung zur Fachgruppentagung
Die Fachgruppe lädt ...
designforum Vorarlberg
08.10.2021 | 14:00 - 16:30
Kalkulation und aktuelle Honorar- und Kalkulationsrichtlinien
Ein Vortrag und Workshop ...
designforum v
Alle Veranstaltungen