Ankündigungsunternehmen

Ankündigungsunternehmen übernehmen Aufträge zur Veröffentlichung von Werbebotschaften und führen diese selbst oder gemeinsam mit Unternehmen der gleichen Berufsgruppe aus. In der Regel stellen sie gegen Entgelt Werbeträger zur Verfügung, die den Auftraggebern die Durchführung von optischer, akustischer sowie audio-visueller Werbung „Out of Home“ ermöglichen.

Außenwerbung kann zudem mobil für Aktionswerbung, in Haltestellen des öffentlichen Verkehrs bzw. in Wartehallen integriert oder als „Eyecatcher“ im öffentlichen Raum eingesetzt werden (insbesondere Plakat, City Light, Transport Media, Dauerwerbung, Rolling Board, Infoscreen).

Ankündigungsunternehmen sind im Rahmen ihrer gewerblichen Tätigkeit auch berechtigt, Werbeflächen an bestehenden Konstruktionen mit einfachen Methoden zu befestigen, insbesondere wenn es sich um die Montage vorgefertigter Elemente durch einfaches Verschrauben und/oder Zusammenstecken handelt und für die Verrichtung der Tätigkeit keine statischen Kenntnisse erforderlich sind.

Ankündigungsunternehmen haben nach § 32 Abs. 1 und Abs. 2 der Gewerbeordnung 1994 unter Berücksichtigung der 2. Gewerberechtsnovelle 2002 das Nebenrecht, Gesamtaufträge zu übernehmen, welche die Errichtung von Werbeflächen mit umfasst. Gewerberechtliche Voraussetzung dafür ist, dass der überwiegende Teil des Auftrages der gewerblichen Tätigkeit dem Ankündigungsunternehmen zukommt und der wirtschaftliche Schwerpunkt sowie die Eigenart der Ankündigungsunternehmen erhalten bleibt. Die Arbeiten, für deren Ausführung der Ankündigungsunternehmer keine Gewerbebefugnis besitzt, muss er im Rahmen dieses Gesamtauftrages durch einen befugten Gewerbetreibenden (vor allem: Baumeister, Metallbau, Elektriker) ausführen lassen.

Die Tätigkeit der Ankündigungsunternehmen umfasst insbesondere:
Die Herstellung, die Errichtung und die Bewirtschaftung (Affichierung, Montage, Wartung usw.) von Werbeflächen bzw. die Bereitstellung oder Vermietung von Werbeflächen im Zusammenhang mit

  • Plakatflächen (unbeleuchtet, beleuchtet und hinterleuchtet)
  • Haltestellen des öffentlichen Verkehrs
  • Litfaßsäulen
  • Sportstätten-Werbung
  • Dauerwerbeflächen
  • Werbeflächen an und in Verkehrsmitteln
  • Lichtwerbung
  • Luftwerbung
  • Elektro-akustischer, audio-visueller und elektronischer Werbung
  • Sonstigen Werbeträgern im Bereich der Außenwerbung
  • City-Light
  • Elektronischen Werbeflächen
  • Stadtinformationsanlagen
  • Stadtmobiliar
  • Öffentlichem Raum
  • Werbeflächen auf Internetseiten


sowie die
Auskunft über alle Daten zu den angebotenen Werbeformen, die für die Mediaplanung relevant sind (wie etwa Standort- oder Werbewirkungsdaten

Termine
01.10.2021 | 14:00 - 18:30
"Graphic Recording" Vortrag und Workshop
Mit „Graphic Recording“ ...
designforum v
07.10.2021 | 18:30 - 22:50
Einladung zur Fachgruppentagung
Die Fachgruppe lädt ...
designforum Vorarlberg
08.10.2021 | 14:00 - 16:30
Kalkulation und aktuelle Honorar- und Kalkulationsrichtlinien
Ein Vortrag und Workshop ...
designforum v
Alle Veranstaltungen